Der Bambus in der Matratze: Hier sind die Gründe!

Bei richtiger Behandlung produziert der Bambus eine umweltverträgliche Naturfaser mit außergewöhnlichen Eigenschaften.

Der Bambus in der Matratze: Hier sind die Gründe!

Die Faser nimmt Gerüche und schädliche Gase auf und beseitigt sie, garantiert eine hohe Atmungsaktivität, verhindert die Bildung von Schimmel und die Vermehrung von allergieauslösenden Mikroorganismen.

Bambus in der Matratze?

Das Garn strahlt unschädliche, niederfrequente Infrarotstrahlen aus, die den Körper erwärmen und das Mikroklima trocken halten, die Zellaktivität erhöhen, die Blutzirkulation steigern und, nicht zu vergessen, negative Ionen und die Luft abgeben.

Di negativen Ionen wirken dem schädlichen Übermaß an positiven Ionen entgegen, die durch Elektroanlagen, Computer, Klimaanlagen, Baumaterial und Lacke abgesondert werden, und gleicht ihn aus. Daneben haben sie eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper, sie entspannen den Geist, vertreiben die Mühe eines harten Arbeitstags und helfen dadurch, besser zu schlafen.

Die 6 vorteilhaften Effekte der Bambus in der Matratze

  1. Nimmt Gerüche auf und beseitigt sie.
  2. Garantiert Hohe Atmungsaktivität.
  3. Sorgt für ein trockenes Mikroklima.
  4. Verhindert die Vermehrung von allergieauslösenden Mikroorganismen.
  5. Gibt negative Ionen an die Luft ab.
  6. Beseitigt die in der Umgebung vorhandenen elektromagnetischen Wellen.

Geschrieben von Manifattura Falomo – Marketingbüro

Hinterlasse eine Antwort