Olivenblätter: Erfahren Sie eine lang bestehende Tradition im Zeichen des Wohlbefindens

Der Olivenbaum, der die botanische Bezeichnung Olea Europea trägt, wird seit der Antike als wertvolle Pflanze in der Kultur, Medizin sowie Kräuterheilkunde des Mittelmeerraumes anerkannt.

Olivenblätter: Erfahren Sie eine lang bestehende Tradition im Zeichen des Wohlbefindens

Olivenöl wird deshalb schon immer als Hauptbestandteil zahlreicher Heilkräuterpräparate verwendet. Die Ägypter waren das erste Volk, das diese Pflanze nutzte, denn sie glaubten fest daran, sie hätte göttliche Kräfte. Wussten Sie, dass aber auch die Blätter dieser Pflanze heilende Kräfte haben können?

Was enthalten Olivenblätter?

Viele wissenschaftliche Studien, die sich mit dieser Pflanze befassten, bestätigten das Vorkommen zahlreicher Wirkstoffe, die nicht nur in den Früchten vorzufinden sind, sondern eben hauptsächlich in den Blättern. Da die Olivenblätter reich an Polyphenolen und Flavonoiden sind, werden sie immer häufiger in der Osteopathie sowie der Naturheilkunde angewandt.

Einer der wichtigsten von den Wissenschaftlern entdeckte Wirkstoff ist das sogenannte Oleuropein. Mehr als in den Früchten findet sich dieses leicht bitter schmeckende Polyphenol insbesondere in erhöhter Konzentration in den Olivenblättern.

Der Sud aus Olivenblättern und seine positiven Wirkungen

Die einfachste Art in den Genuss der positiven Wirkung von Olivenblättern auf den Körper zu kommen ist es, einen Tee oder besser einen Sud daraus zuzubereiten. Logischerweise sollte der Verzehr dieses Getränks einher gehen mit einem gesunden Lebensstil.

Wie lautet nun die positive Wirkung des Suds aus Olivenblättern?

Reguliert den Blutdruck

Dank der blutdrucksenkenden Wirkung.

Reduziert schädliches Cholesterin

Durch das Vorkommen von Tyrosol sowie ungesättigten Fettsäuren, wird schädliches Cholesterin gesenkt und gutes dagegen angehoben.

Senkt die Blutzuckerwerte

Eine von der Universität in Auckland durchgeführte Studie hat gezeigt, dass Oleuropein nicht nur die Blutzuckerwerte von übergewichtigen Patienten senken kann, sondern auch die Insulinsensitivität bessert.

Wirkt Arthritis entgegen und beugt Osteoporose vor

Reduziert erheblich störende Gelenkschmerzen und fördert die Kalziumeinlagerung in den Knochen.

Ist ein starkes Antioxidans

Dank des Inhalts verschiedener Phenoltypen besitzt der Sud die herausragende Eigenschaft freie Radikale aufzufangen und somit die Zellalterung zu verlangsamen.

Stärkt das Immunsystem

Seine antibakteriellen sowie antiviralen Eigenschaften unterstützen das Immunsystem in der Vorbeugung und Behandlung zahlreicher Krankheiten.

Wirkt fiebersenkend

In der Vergangenheit wurde der Sud als Mittel gegen Fieber verwendet, dank der Fähigkeit auf völlig natürliche Weise die Körpertemperatur zu senken.

Reduzieren Sie Stress und schlafen Sie entspannt

Olivenblätter enthalten ein sehr faszinierendes Molekül, nämlich Tyrosol. Dieses Antioxidans fördert die geistigen Stoffwechselvorgänge, wodurch Stress und geistige Erschöpfung reduziert werden. So steht erholsamem Schlaf nichts mehr im Wege!

Sud aus Olivenblättern – so wird er zubereitet:

Zutaten

  • 5 Gramm Olivenblätter für ca. 250 ml Wasser (10 Gramm, wenn frische Blätter verwendet werden).
  • Wasser.

Zubereitung

  1. Die Olivenblätter vorsichtig mit Wasser und Natron abwaschen.
  2. Die Blätter im Wasser aufkochen lassen und nach wenigen Minuten den Herd ausschalten. Danach abkühlen lassen und das Gemisch filtern.

Sud aus Olivenblattern

Wohlbefinden beginnt auch bei der richtigen Matratze

Möchte man sich um das eigene sowohl geistige als auch körperliche Wohlbefinden kümmern, ist es wichtig eine gesunde sowie ausgewogene Ernährung mit einem gesunden Lebensstil zu kombinieren.

Um voller Energie in jeden neuen Tag starten zu können, ist es unverzichtbar auf einem Bettsystem zu schlafen, das den eigenen körperlichen Eigenschaften gerecht wird. Sind Sie sich sicher, dass Ihre Matratze, Ihr Lattenrost sowie Ihr Kissen ideal zu Ihnen passen?

Hinterlasse eine Antwort